Startseite
Kanzlei
Kontakt
So finden Sie mich
Aktuelle Meldungen
Wörterbuch des Rechts
Gesetzessammlung
Gerichtsverzeichnis
Institutionen
Wissenswert
Humor
Formulare
Impressum

Seite zurück: Cap

Cardsharing (Substantiv)

 

Sprache: engl.

Erläuterung: Beim Cardsharing wird mit Hilfe einer Smartcard ein TV-Programm eines Bezahlsenders, z.B. Sky (ehemals Premiere), entschlüsselt und dann auf mehrere TV-Geräte übermittelt, um einem unbestimmten Personenkreis das Programm zugänglich zu machen. Cardsharing soll vor allem Kosten sparen, kann aber eine zivilrechtliche Vertragsverletzung, ordnungswidrig oder strafbar sein.

Rechtsgebiet: Zivilrecht - Urheberrecht; Strafrecht - § 265a StGB

Der Ratgeber zum Cardsharing klärt darüber auf, welche Konsequenzen beim nutzen der technischen Möglichkeiten drohen können (mehr)

Nächste Seite: caution


(c) 2008 Alle Rechte vorbehalten.
Bitte beachten Sie unseren rechtlichen Hinweis
Rechtsanw䬴in Kerstin Weigelt
Brinkstraߥ 27a, 17489 Greifswald
Tel. 03834-513018, Fax 03834-514339, www.kerstinweigelt.de
Nachrichten
BGH legt EuGH Frage vor, in welcher Währung Flugpreise im Internet anzugeben sind
Zu-Eigen-Machen von Äußerungen durch den Betreiber eines Bewertungsportals
BGH: Leitlinien zum Umgang mit Wohnraumkündigungen wegen sog. Berufs- oder Geschäftsbedarfs (§ 573 Abs. 1 Satz 1 BGB)
BGH: Sorgfältige Prüfung von Parteivorbringen und Beweisergebnissen in Fällen (möglicherweise) vorgetäuschten Vermieterbedarfs an (§ 573 Abs. 1 BGB)
Filesharing über einen Familienanschluss
BGH entscheidet zu Patientenverfügung
Auskunftsanspruch der Presse
BGH: Keine Ansprüche bei nachträglicher Vereinbarung von Schwarzarbeit
BGH konkretisiert Anforderungen an die Prüfung vorgetragener Härtegründe (§ 574 Abs. 1 BGB)
Adoptionsrecht nicht miteinander verheirateter und nicht verpartnerter Lebensgefährten
Neue Stichworte
  • Zwischenzeugnis
  • Verbraucherschutz
  • Ostern
  • Parteikosten
  • Cyberbulling